Briefkasten und Post – die persönliche Familien Mailbox

Kinder beschäftigen

Vor ein paar Wochen haben wir einen vollen Briefkasten gehabt und sogar Post für den großen dabei gehabt.

Weil er so viel darüber Wissen wollte, habe ich mir gedacht ihn selbst zum Postmann zu machen und die Briefe eigenständig zum Briefkasten zu bringen.

Kinder beschäftigen Da er aber oft zu den unmöglichsten Zeiten zu, Briefkasten wollte, haben wir eigene Briefkästen ausgedacht.

Ich bringe einfach einige größere Briefumschläge auf Schränke oder Wände ( wo auch immer Deine Beschäftigung auch stattfindet ).

Viele Male ist meine aber auch in der Küche, oder im Büro, wenn ich etwas kochen oder dringendes erledigen muss.

Zum Anbringen ist Malerband am besten geeignet. Dieses Mal hatte ich aber nur Dekoband (Amazon Link) zur Hand.


Auch sind mir diesmal die Briefumschläge aus gegangen, also habe ich einige „Postfächer“ aus einigen Buntpapier Blättern zusammengeklebt. Ich denke dank der Fotos erklärt es sich von selbst wie.

Auf die „Postfächer“ haben wir die jeweiligen Namen für die die Post bestimmt war aufgeschrieben.

Meine beiden Jungs sind noch zu jung um zu lesen, also fragen sie mich oft wo welcher Name steht, oder erinnern sich selbst, welcher Name zu welcher Farbe gehört.

Kinder Beschäftigung

Ich gebe beiden einige Karten, Stifte, Aufkleber, Etiketten etc.

Oft erzählen sie beim malen und „schreiben“ von ihrem Tag oder was ihnen am besten gefallen hat oder denken sich Geschichten aus.

Sie entwickeln sehr viel Freude daran anderen, der Familie Briefe zu schreiben / malen. Ich denke es bringt auch etwas Verantwortungsgefühl, sich mitzuteilen und etwas wichitiges zu vermitteln. Denn wir bekommen auch wichtige Post.

Papa z.B. hat der Große eine Rechnung geschrieben.

Damit sind dann beide gut 20-30 Minuten zufrieden beschäftigt.

Das könnte Dich auch interessieren:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*