Leseliste zum Thema Wind

Beliebtes Kinderbuch

Das beliebte Kinderbuch mit schönen Illustrationen und kinderleichten Erklärungen. Kaufe HIER bei Amazon.

 

 

 

Kinderbuch Wieso? Weshalb? Warum? Diese Bänder dürfen bei keinem Kind fehlen! Kaufe es HIER bei AMazon!

Sehr schöne Bilder mit aufklappbaren Bilchen. Aber eher etwas für kleinere Kinder. Ich würde sagen bis maximal 3. zur Entstehung des Wetters liefert es keine Informationen!

 

Beliebtes KinderbuchIm Kindergarten haben die Kinder ein ganz tolles Buch zum Thema Windenergie. Mit vielen interessanten Antworten auf Fragen von Kindern ab ca. 3 Jahren. Dieses Buch könnt Ihr kostenlos auf der Seite HIER Downloaden!




Bastelidee herbstlicher Wind

Kinder beschäftigen

Kinder beschäftigen Fotografiere Dein Kind seitlich beim pusten. Drückt es aus und schneidet es ähnlich wie auf dem Bild zurecht.

Klebt das ausgeschnittene Gesicht nun auf ein Blatt Buntpapier.

Klebt vor dem Gesicht verschiedene eingesammelte Baumblätter so auf das Buntpapier, dass es so aussieht, als ob Dein Kind die Blätter gerade weg pustet.

Zusätzliche Spielidee:

Legt eure gesammelten Blätter auf einem großen Tisch aus und pustet sie vom Tisch.

Variation: Unter den Blättern kannst Du etwas verstecken ( Steine, aufgeklebte Sticker etc.) und Dein Kind soll es durch wegpusten der Blätter finden.

Woher kommt der Wind – Spiele für die Kleinsten!

Kinder beschäftigen

Schiffchen

Kinder beschäftigenFalte mit Deinem Kind kleine und große Schiffe aus Papier und ihr könnt sie entweder in der Badewanne oder in einem größerem Behälter mit Wasser fahren lassen.

Die Schiffe fahren nicht ohne Wind – um diese in Bewegung zu setzen müsst ihr um die Wette pusten und damit den Wind „machen“.

Lenke dabei die Aufmerksamkeit Deines Kindes auf die Stärke des pustens (je stärker ihr pustet desto schneller fahren die Schiffe) und die Richtung um die Schiffe zu lenken.
Variation: Schiffe versenken. Pusten sie solange und so stark um die Wette, bis das gegnerische Schiffchen versinkt.

 

Luftballon

Kinder beschäftigen Ein heiden Spaß für groß und klein ( selbst für ganz kleine die gerade erst greifen können).

Puste einen Luftballon etwas auf und ohne ihn zu zu machen drücke ihn in die Hände des Kindes. Wenn der Luftballon nun losgelassen wird, fliegt er in alle Richtungen. Den Luftballon finden und wiederholen bis es langweilig wird.

 

Windrad

Kinder beschäftigen Kauft im Vorab oder bastelt ein Windrad. Das Windrad kann zu Spaziergängen mitgenommen werden und beobachtet werden, wann es sich stärker und wann es sich langsamer dreht und warum dies geschieht.

Bei schlechtem Wetter kannst Du Dein Kind zu Hause mit dem Windrad rum rennen lassen. Je schneller es rennt, desto schneller dreht sich das Windrad. So lässt Dein Kind all die Energie raus.

 

Herbstliche Kürbis Muffins

Kochen mit Kindern

Du brauchst:

3 Eier

180 g Zucker

180 g Mehl

1/2 TL Backpulver

etwas Zimt

einige Rosinen / nur nach Geschmack

400 g geriebenen Kürbis

150 g Butter

Zubereitung:

1. Mehl mit Backpulver vermischen.

2. Butter mit Zucker mit einem Handrührgerätes zu Krümeln mischen.

3. Eier einzeln hinzugeben.

4. Den fein geriebenen Kürbis dazu mischen.

5. Mehl mit Backpulver untermengen.

6. Zimt und Rosinen dazu mischen ( wer mag kann auch Nüsse dazu geben).

7. Muffinförmchen mit Butter bestreichen und mit dem Teig füllen.

8. Im vorgeheiztem Backofen bei 180 Grad ca. 30-40 Minuten backen.

9. Mit Puderzucker bestreuen und essen 🙂

 

Kürbis aus dem Ofen – oder ein etwas anderes Frühstück!

Kochen mit Kindern

Du brauchst:

300 g Kürbis

300 g Quark

10g Vanillin

100 g Weichweizengrieß

75 g Zucker

1 Ei




Zubereitung:

1. Ei und Kürbis mit Quark zu einer homogenen Masse vermischen.

2. Grieß, Zucker und Vanillin hinzufügen und nochmals gut vermischen.

3. Die Backform mit Sonnenblumenöl bestreichen und mit etwas Mehl bestreuen. Das Mehl, welches nicht angehaftet ist kurz abklopfen.

4. Die Masse in die Form gießen und in den vorgeheizten Backofen bei 180 Grad stellen. Es ist fertig sobald sich eine schöne Kruste bildet.

 

Guten Appetit!

 

Reiterspiele für ganz kleine bis große!

Reiterspiprlr

Alle Kinder lieben Reiterspiele, wenn sie bei Mama oder Papa auf den Knien sitzen es rappelt und springt.

So funktioniert es auch: Setze dir Dein Kind auf den Schoß und singe ihm eines der folgenden Reiterspiele vor und mache dazu die Bewegungen.

Sobald selbst Kleinkinder nach einigen malen die Stelle mit dem Fall o.ä. Hören frieren sie fast ein und fangen anschließend an zu kichern.

Solche Reiterspiele fördern die Entwicklung von Rhythmusgefühl und der Sprachentwicklung.

1. Fährt ein Schifflein über´s Meer

Fährt ein Schifflein übers Meer,
wackelt´s hin und wackelt´s her.
Kommt ein starker Sturm,
wirft das Schifflein um.

Schenkt das Kind auf eurem Schoß nach links und rechts und lasst es schließlich runter plumpsen.

2. So reiten die Damen

So reiten die Damen,
so reiten die Damen.
So reiten die Herren,
so reiten die Herren.
Und so reitet der Bauer
auf seinem Pferd nach Haus!
Zuerst schwenkt ihr die Knie langsam hin dund her.
Dann bewegt ihr die Knie geschlossen auf und ab.
Und schließlich lasst ihr euer Kind immer schneller und wilder auf eurem Schoß hüpfen.

3. Schotter Fahren

Schotter Fahren, Schotter Fahren,
auf dem alten Schotterkarren
auf den kleinen, feinen Steinen,
auf den großen, die so stoßen.
Links ne Kurve, rechts ne Kurve
glatte Straßen, glatte Straßen
in der Mitte ist ein Loch – Plumps!
Begleitend zum Spruch ahmt ihr das Autofahren nach.
Schotter Fahren: eure Oberschenkel wackeln leicht nach vorn und hinten
kleine Steine: lasst das Kind leicht auf Eurem Schoß hüpfen
große Steine: lasst das Kind kräftig hoch hüpfen
Kurve: Oberschenkel bewegen sich nach links und rechts
glatte Straße: eure Oberschenkel wackeln wieder leicht nach vorn und hinten
Loch: lasst das Kind zwischen euren Oberschenkeln hindurch fallen

4. Uhrenlied

Große Uhren machen tick-tack, tick-tack,

kleine Uhren machen tick-tack, tick-tack,

und die kleinen Taschenuhren machen ticke-tacke, ticke-tacke, ticke-tacke

Bewegt die Knie auf und ab: bei großen Uhren langsam, bei kleinen Uhren etwas schneller und den Taschenuhren ganz schnell und in Abwechslung. 

5. Hoppe, hoppe Reiter

Hoppe, hoppe Reiter,
wenn er fällt, dann schreit er!
Fällt er in den Graben,
fressen ihn die Raben.
Fällt er in den Sumpf,
dann macht der Reiter ‚plumps‘!

Während des singens trabende Bewegungen mit den Knien nachspielen. Am Ende das Kind sanft ‚herunterfallen‘ lassen.

Mama, kann ich bei Dir schlafen ?

Kinder schlafen

Um 2 Uhr Nachts höre ich die Schritte kleiner Kinderfüße. Mein Sohn kam ins Schlafzimmer. Ich liege ganz leise und atme kaum. Vielleicht geht er gleich wieder zurück in sein Bett und stört mich schläfrige nicht.

– Mama! Mamilein! – ruft er mit noch verschlafener Stimme vorsichtig.

– „Ja … was ist passiert?“ sage ich und kann kaum meine Unzufriedenheit in der Stimme verstecken. Er wird ganz leise und seine Augen glänzen im dunklen Licht.

– Mama … ich hab Dich so ganz toll lieb …. und ich Liebe Dich viel mehr!

Legt sich neben mich und schläft direkt ein.

Aber seine Worte hängen immer noch bei mir im Raum. Wenn ich sie nur greifen könnte, würde ich sie schnappen und fest an mich drücken. In der kühlen Nachtluft hängen noch die schönsten Worte mit dem leisen Stimmchen geflüstert, die es gibt: Ich liebe Dich … Ein Lächeln kommt auf meine Lippen und ich atme ganz langsam, in der Angst, dass diese warme Erinnerung vergeht.

Eines Tages wird dieser kleine Junge erwachsen werden.
Eines Tages werde ich in aller Ruhe duschen können, eine Tasse Tee trinken und einen Roman lesen.
Eines Tages werde ich alleine aus dem Haus gehen, ohne mich zu Sorgen, dass mich jemand zurück erwartet. Eines Tages bekomme ich mich selbst wieder zurück … Aber Heute bin ich ganz gar nur für Sie da. Ich bin müde, manchmal habe ich keine Kraft mehr, aber ich weiß, dass ich so sehr geliebt und gebraucht werde. Und glaubt mir, das ist das Beste in meinem Leben!

So wirst Du negative Gedanken los!

Starke Mama

Du fragst Dich ständig wie Du Deine negativen Gedanken schnell loswerden kannst? Ich zeige Dir 4 einfache Techniken:

1) Weg schneiden!

Sobald Du nur merkst, dass sich in Deinen Kopf ein negativer Gedanke eingeschlichen hat, schneide den Gedanken einfach ab. Analysiere den Gedanken nicht, streite nicht darum und erkläre Dich nicht deswegen. Verteidige Dich auch nicht vor diesem – schneide sie einfach von Dir weg und stelle an diese Stelle etwas anderes auf. Das wichtigste hierbei ist, dass Du es sofort tust – sobald Du auch nur den kleinsten Hauch eines schlechten Gedankens bemerkst.

2) Bedecken!

Wie einen Sticker den Du auf deine schlechten Gedanken klebst. Diese Technik unterscheidet sich etwas von der ersten. Du schneidest diesen Gedanken nicht weg, sondern distanzierst Dich davon und beobachtest diese von der Seite. Du beobachtest aus einer Entfenung und gibst diesen nicht Macht über Dich. Du kannst Dir selbst die Frage stellen: „Was ist mit mir los? Ich habe gerade diesen oder jenen Gedanken.“ Benne ruhig diesen Gedanken, bennene den Ursprung und beobachte einfach diesen Gedanken.  Negative Gedanken haben erst die Macht über Dich, wenn Du auf Sie reagierst.

3) Übertreibung

Übertreibe den negativen Gedanken sofort beim Aufkommen bis ins Lächerliche. Der Gedanke wird absurd. Das hört sich genauso absurd an, aber genau das nimmt dem Gedanken das negative uns verschwindet.

4) Gegensätze

Alles was Dir schlechte Gedanken sagen, drehe in das komplette Gegenteil um? Wenn Dir der Gedanke kommt: „Ich halte das Geschrei nicht mehr aus“, musst Du Dir sagen: „Ich halte das Geschrei unter allen Umständen aus und bleibe ruhig.“. Wenn Dir der Gedanke kommt: „Ich schaffe es einfach nicht ein gutes Ergebnis zu erzielen“, musst Du Dir sofort im kompletten Gegenteil sagen: „Ich schaffe ganz locker und leicht ein ausgezeichnetes Ergebnis“. Wenn Dir der Gedanke kommt, dass Du zu nichts fähig bist und nichts auf die Reihe bekommst, sage Dir „Ich bin zu allem fähig, ich bin ein außergewöhnlicher Mensch“. Das Prinzip an dieser Technik ist simpel – es ist uns Menschen absolut nicht möglich, gleichzeitig negatives und positives zu denken. Wenn Du als das negative durch das Positive entfernst, entfernst Du dem Negativen die Macht und Stärke.

Diese 4 Techniken kannst Du wie ein Boxer mit seinem Gegner anwenden. Beim nächsten Mal, wenn Dich ein negativer Gedanke versucht zu quälen, schlage ihn mit Technik 1, dann ein paar Schläge mit Technik 2, vielleicht aber mit auch direkt mit Technik 3 und zum Schluss noch einen mit der 4. Technik. Du kannst mit diesen Techniken erst ein wenig experimentieren und Dir diese auswählen, die Dir am besten liegt. Manchen Menachen liegt die eine Technik, anderen eine andere. Das wichtigste ist, dem Nehativen nicht zu erlauben über Dich zu herrschen!

1 3 4 5 6 7 8